Dokumentation

Eventuelle Fehler im Dokumentation melden Sie bitte: info@impozycjoner.de

Zeichne die Punkte auf den Banner

Zeichne die Punkte auf den Banner ist ein Programm, das den Platz markiert, an dem die Punkte (Löchlein) platziert werden. Darüber hinaus kann man die Banner in Blöcke (Paneling) aufteilen.

Wenn Sie eine PDF-Datei mit einem Banner einlesen, wird eine Kopie davon mit niedriger Auflösung (10 ppi) generiert und diese Vorschau wird zusammen mit den gezeichneten Marken angezeigt. Bei der Generierung der End-Datei wird die Vorschau mit niedriger Auflösung in die richtige Datei konvertiert.

Manchmal schlägt der Generierung der Vorschau fehl. Dies hängt hauptsächlich von den Parametern des Computers ab. Die falsche Vorschau wird in Form einer weißen oder grauen Hintergrund angezeigt. Trotz falscher Vorschau. Versuchen Sie, die End-Datei zu generieren.

Alle Optionen, mit denen man die Parameter der vom Modul gezeichneten Elemente anpassen kann, sind in 5 ausgerollten Panel erhältlich:

  • panel: Seitenrand zum Einwickeln;
  • panel: Anzahl des Löchleins auf der Kanten + die Position;
  • panel: Größe, Typ und Farbe des Löchleins;
  • panel: Beschreibung des Banners;
  • panel: Teilung des Banners.

Panel: Seitenrand zum Einwickeln

Programm liest PDF-Größen als MediaBox-Größen (nicht TrimBox). Die Größe des Seitenrands sollte manuell angegeben werden. Man kann auch einen neuen Seitenrand generieren. Der vom Programm generierte Seitenrand kann mit einer Farbe oder einem Fragment des Banners ausgefüllt werden. Der End-Seitenrand ist die Summe des vom Programm hinzugefügten Randes und des in der Datei verfügbaren Randes.

Panel: Anzahl des Löchleins auf der Kanten + die Position

Mit dem Programm kann man die Anzahl der Löchlein an jeder Kante unabhängig voneinander einstellen. Die Änderung der Anzahl der Löchlein an der oberen und linken Kante ändert auch die Anzahl der Löchlein an der unteren und rechten Kante. Das Ändern der Anzahl der Löchlein an der unteren und rechten Kante wirkt sich nicht auf die anderen Kanten aus. Wenn die Anzahl der Löchlein an gegenüberliegenden Kanten unterschiedlich ist, wird sie rot markiert. Informationen über Abstand zwischen den Löchlein an der oberen und unteren Kante (O / U) und separat an der linken und rechten Kante (L/R) finden Sie oberhalb der Bannervorschau.

Die Marken der Löchlein kann man von der Seite des Einwickelns oder von der Vorderseite des Banners gezeichnet werden.

Mit dem Umschalter ZEICHNE LÖCHLEIN kann das Paneling-Modul des Banners ohne Löchlein zu zeichnen arbeiten.

Panel: Größe, Typ und Farbe des Löchleins

Der Umschalter MARKIERE DIE MITTE DES LÖCHLEINS kann ein zusätzliches Kreuz auf der vertikalen und horizontalen Achse des Löchleins zeichnen. Der EIN / AUS-Umschalter zeichnet das Löchlein transparent oder ausgefüllt.

Umschalter NETTO-RAHMEN und GROSS-RAHMEN markieren die entsprechenden Kanten des Banners.

Panel: Beschreibung des Banners

Beschreibung des Banners (Name der PDF-Datei oder benutzerdefinierter Text) wird neben an der linken und rechten Kante des Banners gezeichnet.

Panel: Teilung des Banners

Mit dem Programm kann man das Banner auf Elemente unterteilen, indem man die Anzahl der Schnitte vertikal oder horizontal angibt. Es ist möglich, die Position jedes Schnittes im Bereich von +/-100 mm einzustellen. Jedes der Teile kann „Lesezeichen“ mit einer bestimmten Breite haben - vom linken/rechten Teil (durchgezogen) und von oben oder von unten.

Anzahl der Schnitte wird nicht als Standard gespeichert.

Mit der durchgezogenen Linie wird der Schnitt ohne „Lesezeichen“ angezeigt. Wenn es die gestrichelte Linie gibt, wird Lesezeichen hinzugefügt. Die einzelnen Teile sind mit der Spaltennummer und der Zeilennummer markieren.

Die Namen der End-Dateien

Die resultierenden Dateien werden nach dem Schema benannt:

Name_der_End-Datei--Nummer_der_Seiten--EYE.pdf


Mögliche Probleme beim Funktionieren

Probleme mit dem korrekten Funktionieren des Programms ergeben sich hauptsächlich aus der Größe der verarbeiteten Dateien.

  1. Generierung einer Vorschau mit niedriger Auflösung schlägt manchmal fehl. Schließlich sollten Sie versuchen, die End-PDF-Datei zu generieren.
  2. Es sollte beachtet werden, dass die Option, die den hinzugefügten Seitenrand für das Einwickeln eines Bannerfragments ausfüllt, seine Größe um 8-mal (in Byte) erhöht. Bei Dateien in der Größenordnung von mehreren Hundert Megabyte wird dies höchstwahrscheinlich fehlerhaft enden.
  3. Das Ausfüllen des vom Programm hinzugefügten Seitenrandes basiert auf dem Zeichnen eines farbigen Rechtecks mit einer Größe, die der Größe der Zielseite unter der PDF-Datei entspricht. Beachten Sie dies, wenn das bearbeitete PDF Transparenz enthält.

Dieser Text ist auch in Englisch (Impozycjoner.com) und Polnisch (Impozycjoner.pl) verfügbar.

Ausschießen der PDF-Dateien muss nicht schwierig sein.

Download. Installiere. Teste 45 Tagen. Kauf.

Testversion hat keine Beschränkungen.
DOWNLOAD