Dokumentation

Eventuelle Fehler im Dokumentation melden Sie bitte: info@impozycjoner.de

Lege die PDF-Seiten auf (Version 1)

Lege die PDF-Seiten auf (Version 1) ist ein Programm, das ein PDF-Dokument erstellt, dessen Seiten durch das Auferlegen mehrerer anderer PDF-Dokumente auf die ausgewählte Basisdatei erstellt werden. Es ist möglich, die Position jeder aufgelegten Seite anzugeben, indem man die Parameter eines der neun Knoten bestimmt.

Arbeit mit dem Modul ist in mehrere Stufen unterteilt:

STUFE 1. VORBEREITUNG DER AUFGELEGTEN PDF-DATEIEN

Die aufgelegten PDF-Dateien können mit einer beliebigen Software erstellt werden, der Impozycjoner stellt jedoch Werkzeugen zur Verfügung, die diesen Prozess unterstützen. Die wichtigsten davon sind: Module, die mehrseitige PDF-Dateien generieren, deren Seiten EAN13-, EAN8- und QR-Strichcodes sind, und ein Modul zum Ändern nachfolgender Zeilen einer Textdatei (* .txt) auf entsprechend formatierte PDF-Seiten.

Ändere txt auf PDF ist ein Werkzeug, mit dem man mehrseitige PDFAs erstellen kann, deren Inhalt die nächsten Textzeilen aus der angegebenen Textdatei sind. Man kann eine Schrift, Farbe und Größe der Buchstaben sowie einen Hintergrund (oder ohne Hintergrund) unter den Texten legen und vor und nach dem Text in jeder Zeile eine zusätzliche Phrase hinzufügen.

Sichtbare Vorschau der Beispieltextkonvertierung "0001". Schriftart und Farbe werden durch Elemente [1] definiert. Der Schriftgrad und zusätzliche Abstände um den Text definieren das Element [2]. Zusätzliche Abstände > 0 fügen um den Text sowie vor und nach dem Text zusätzliche Abstand in Hintergrundfarbe hinzu. Es ist auch möglich, den Text mithilfe den Elementen [3] nach oben / unten, rechts / links zu verschieben. Die Verwendung der Korrektur kann bei Verwendung bestimmter Schriftarten erfolgen. Der farbige (oder transparente) Hintergrund wird mit den Elementen [4] definiert. Die Kontur um die Buchstaben wird durch das Element [5] definiert. Phrase "/2019", die zu der Nummer hinzugefügt wurde, wurde in Element [6] angegeben.

Hinweis: Prüfen Sie, ob sich die Verlängerungen der unteren und oberen Buchstaben auf die PDF-Seite befinden. Wenn nicht, fügen Sie zusätzliche Abstände hinzu und verschieben Sie den Text in Vertikal. Bei Kursivschrift müssen möglicherweise zusätzliche Abstände hinter dem Text eingefügt werden.

Nachdem Sie die Parameter festgelegt haben, geben Sie bitte die zu konvertierende Textdatei an. Der Name des End-PDFs ist der Name der Textdatei mit der Erweiterung *.pdf.

Zum Vorbereiten von Textdateien (z. B. mit Nummern) kann Sie der Nummerngenerator verwenden, der im ausgerollten Breitseiten-Panel verfügbar ist.

STUFE 2. BESTIMMUNG DER MENGEN DER SEITEN IM END-PDF

Anzahl der Seiten in der End-PDF-Datei wird bestimmt, indem die Basisdatei angegeben und der Multiplikator (Anzahl der Wiederholungen) für den ausgewählten Seitenbereich aus dieser Datei festgelegt wird.

  • Beispiel 1: Datei mit der Basisdatei ist nicht bestimmen, die Basisdatei besteht aus leeren Seiten mit bestimmten Größen. Anzahl der Seiten im End-PDF wird durch die Größe der Anzahl der Seiten bestimmt.

  • Beispiel 2: Datei mit einer Basisdatei ist eine einseitige Datei oder mehrseitige Datei, aber als Basis wurde eine der Seiten ausgewählt. Anzahl der Seiten im End-PDF ist einfach die im Feld Wiederhole: x angegebene Anzahl. Die Basis jeder End-PDF wird die erste Seite der Basisdatei.

  • Beispiel 3: Datei mit Basis ist mehrseitig. Als Basis wurde der Seitenbereich ausgewählt. Seitenzahl im End-PDF ist das Produkt aus der im Feld Wiederhole: x angegebenen Anzahl und der Seitenzahl im angegebenen Bereich. Die Basisseiten werden sich zyklisch ändern.

    STUFE 3. HINZUGEFÜGEN DER AUFGELEGTEN DATEIEN

Datei wird ausgewählt, nachdem Sie einen der 8 Umschalter ausgewählt haben. Wenn die Datei nach Auswahl des Umschalters eingelesen wurde, erscheint das Zeichen "+" neben der Nummer des Umschalters (Datei).

Folgende Steuerelemente (Knoten, Knotenkoordinaten, Seitenbereich, Optionen) beziehen sich auf die Datei, die einem der 8 Umschalter "zugewiesen" ist. Änderungen an diesen Parametern für eine beliebige Datei können jederzeit nach Auswahl des entsprechenden Umschalters vorgenommen werden.

STUFE 4. BESTIMMUNG DER SEITEN DES END-PDFs, FÜR DIE EINE EINGEGEBENE DATEI AUFGELEGEN WIRD

In den folgenden Beispielen hat das End-PDF 12 Seiten. Das aufgelegte Nr. 1–PDF hat ebenfalls 12 Seiten. Die erste Seite der Datei, die als Basis-PDF angegeben ist, ist die Basis.

  • Der häufigste Fall: Anzahl der aufgelegten Seiten ist gleich der Anzahl der Seiten im End-PDF. Die erste Seite, auf der das Dateiauflegen beginnt, ist Nr.1-Seite des End-PDFs. Die erste aufgelegte Seite ist die erste Seite des aufgelegten PDFs. Anzahl der aufgelegten Seiten bestimmt den Unterschied zwischen der Anzahl Von der Seite und Bis zur Seite.

Seitennummer des End-PDFs 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
Seitennummer aus der Basisdatei 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Seitennummer der aufgelegten Datei 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
  • Die erste Seite des End-PDFs, auf der das Auflegen der Datei beginnt, ist die vom Element Beginne von bestimmte Seite (z. B. von 3). Seiten aus aufgelegtem PDF mit Nummern größer als 10 werden weggelassen.

Seitennummer des End-PDFs 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
Seitennummer aus der Basisdatei 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Seitennummer der aufgelegten Datei     1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
  • Erste Seite der aufgelegten Datei ist eine Seite mit einer anderen Nummer als 1, z. B. 3 (Element: Von der Seite).

Seitennummer des End-PDFs 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
Seitennummer aus der Basisdatei 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Seitennummer der aufgelegten Datei 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12    
  • Erste Seite der aufgelegten Datei ist eine Seite mit einer anderen Nummer als 1 (z. B. 5, Element: Von der Seite) und der Beginn das Auflegen ist eine andere Seite als 1 (z. B. 4, Element: Beginne von).

Seitennummer des End-PDFs 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
Seitennummer aus der Basisdatei 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Seitennummer der aufgelegten Datei       5 6 7 8 9 10 11 12  
  • Sonderfall: Element Von der Seite und Bis zur Seite haben denselben Wert, z. B. 5. Der Beginn des Auflegens ist die Seite mit der durch das Element: Beginne von bestimmten Nummer (z. B. 2). Der Umschalter Auf den Seiten hat den Wert NEBENEINANDER.

Seitennummer des End-PDFs 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
Seitennummer aus der Basisdatei 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Seitennummer der aufgelegten Datei   5                    
  • Sonderfall: Element Von der Seite und Bis zur Seite haben denselben Wert, z. B. 1. Der Beginn der Seite ist die Seitennummer 1 (Element: Beginne von). Der Umschalter Auf den Seiten ist AUF ALLE.

Seitennummer des End-PDFs 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
Seitennummer aus der Basisdatei 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Seitennummer der aufgelegten Datei 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
  • Sonderfall: Element Von der Seite und Bis zur Seite haben denselben Wert, z. B. 3. Der Beginn des Auflegens ist die Seite mit der Nummer 6 (Element: Beginne von) Der Umschalter Auf den Seiten ist AUF ALLE.

Seitennummer des End-PDFs 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
Seitennummer aus der Basisdatei 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Seitennummer der aufgelegten Datei           3 3 3 3 3 3 3

STUFE 5. PLATZIERUNG AUFGELEGTEN DATEIEN

Position der aufgelegten Dateien bestimmt die Koordinaten des ausgewählten Knotens (Gruppe der Knotenkoordinaten). Die Knotenauswahl wird in der Elementgruppe: Knoten bestimmt.

Es gibt 9 Knoten, die durch eine Kombination von zwei Zeichen definiert werden:

  • H (horizontal: L - links, Z - zentral, R - rechts)
  • V (vertikal: O - ober, Z - zentral, U - unter)

z. B. LO: linker oberer Knoten.

Auswahl des Knotens erfolgt durch Auswahl der entsprechenden Position aus den ausgerollten Listen.

Die Koordinaten des ausgewählten Knotens werden durch Bestimmung des Wertes angegeben. Der 0,0-Punkt ist die obere linke Ecke des PDFs (MediaBox).

Beispiel: Seiten mit name.pdf (zugewiesen für Datei Nr. 1) werden so platziert, dass die Mitte dieser Seiten (Knoten V = Z) 59 mm von oberer Kante entfernt ist. Die Seiten werden relativ zu dem Punkt zentriert (H = Z), der 77 mm von linker Kante entfernt ist.

Allgemeine Bemerkungen

  1. Um die aufgelegten PDF-Dateien an einer der Seitenkanten (links, rechts oder zentral) auszurichten, richten Sie sie an dem entsprechenden H-Knoten (richtig L, R oder Z) aus.
  2. Um die aufgelegten PDF-Dateien an einer der oberen Kanten (oben, unten oder zentral) auszurichten, richten Sie sie an den entsprechenden V-Knoten (richtig O, U oder Z) aus.
  3. Die Option, Zusammenzufügen End-Dateien, ist eine Testfunktion und kann mit einem Fehler enden. In diesem Fall können bessere Ergebnisse erzielt werden, indem Teilseiten mit anderen externen Programmen kombiniert werden.
  4. Wenn die Seiten in der aufgelegten PDF unterschiedliche Größen haben (und dies ist fast immer der Fall, wenn Sie das PDF Generator aus einer Textvariablen verwenden), um die Position jeder Seite relativ zum Koordinatenpunkt zu zentrieren, sollten diese Werte (Koordinaten) für den ZZ-Knoten definiert werden ( Zentral in Vertikal und / oder in Horizontal).
  5. Tests zeigen, dass Impozycjoner gut funktioniert mit den Dateien bis 2000 Seiten. Wenn Sie Drucke mit einer größeren Anzahl von Seiten personalisieren müssen, empfiehlt es sich, die Arbeit in Teile zu unterteilen.
  6. Man kann die Position des ausgewählten Knotens angeben, indem Sie mit der Maus auf die sichtbare Vorschau der Seite klicken.
  7. Wenn Sie die Schaltfläche mit dem tatsächlichen Seitenbild aktivieren, werden die simulierten Bilder der aufgelegten Seiten (in den Farben der Umschalter, denen sie zugewiesen wurden) die tatsächlichen Bilder ersetzt.

Beispiel: Zertifikatpersonalisierung (100 Seiten) durch Auferlegen:

  1. Vor- und Nachname (Koordinaten des CG-Knotens: 77:53 mm);
  2. Nummer mit Schwarzfarbe (Koordinaten des CG-Knotens: 77: 67 mm);
  3. QR-Code (Koordinaten des Knotens LD: 16:200 mm);
  4. Zahl in Weiß (Koordinaten des Knotens LD: 38:200 mm).

  • Stufe 1: Das Erstellen eine Textdatei mit den Nummern von 0001 bis 0100, wobei am Ende der Phrase "/2016" hinzugefügt wird;
  • Stufe 2: Das Erstellen eine PDF-Datei mit den Namen (Titilium SemiBold 30 Pkt., schwarz) basierend auf der verfügbaren Textdate;
  • Stufe 3: Das Erstellen einer PDF-Datei mit den Nummern in Schwarz (Titilium SemiBold 12 Punkte), wobei am Ende der Phrase "/2016" hinzugefügt wird;
  • Stufe 4: Das Erstellen einer PDF-Datei mit den Nummern in Weiß (Titilium Thin-Schrift 10 Pkt.), wobei am Ende der Phrase "/2016" hinzugefügt wird;
  • Stufe 5: Das Auflegen einer PDF-Datei mit den Namen;
  • Stufe 6: Das Auflegen einer PDF-Datei mit den schwarzen Nummern;
  • Stufe 7: Das Auflegen einer PDF-Datei mit einem QR-Code (auf jeder Seite derselbe Code).
  • Stufe 8: Das Auflegen einer PDF-Datei mit den weißen Nummern;

LADE BEISPIELHAFTE DATEIEN HERUNTER

Dieser Text ist auch in Englisch (Impozycjoner.com) und Polnisch (Impozycjoner.pl) verfügbar.

Ausschießen der PDF-Dateien muss nicht schwierig sein.

Download. Installiere. Teste 45 Tagen. Kauf.

Testversion hat keine Beschränkungen.
DOWNLOAD