Dokumentation

Eventuelle Fehler im Dokumentation melden Sie bitte: info@impozycjoner.de

Zusätzlicher Seitenrand

Im Dialogfenster: Die Parameter der zusätzlichen Seitenränder kann man ein leeres Feld (Rand) zwischen den Marken und den zusammengestellten Seiten hinzufügen. Dieser Bereich kann mit Beschnitten aus Dateien oder mit der farbigen Tonfläche gefüllt werden.

Anwendung farbiger Tonfläche

Tonfläche das ist ein Rechteck (weiß oder farbig), der unter die gesamte bedruckte Fläche auf der untersten Ebene untergelegt wird. Wenn der Abstand zwischen den Marken und den Nutzen > 0 ist, füllt Tonfläche auch den so erstellten zusätzlichen Bereich aus. Die Farbe der Tonfläche kann im CMYK-Farbraum definiert werden. Wenn auf der PDF-Seite kein Objekt definiert ist, das die gesamte Oberfläche der Seite mit einer Farbe oder Bitmap ausfüllt, ist unterlegte Tonfläche als eine Untergrund sichtbar.

Um unter der bedruckten Fläche einer farbigen Tonfläche hinzuzufügen, kann der Abstand zwischen den Marken und den Nutzen 0 sein.

Farbige Tonfläche kann als Element verwendet werden, das die Beschnitte bei Arbeiten ersetzt, deren Tonfläche die im CMYK-Raum definierte einheitliche Farbe ist. Die Optionen im Fenster Parameter der zusätzlichen Seitenränder gelten hauptsächlich für bestimmte Situationen beim Ausschießen der Akzidenzen.

Beschnitte auf der Außenkante des Ausschießens

Wenn Ausschießen der Nutzen verwendet wird, bei der Kanten ohne Beschnitt vorhanden sind, kann die durch Entfernen der Marken von den Nutzen erzeugte Fläche mit einem Beschnitt ausgefüllt werden (sofern sie physisch vorhanden ist). Dies im Fall, wenn die Kante auch Teil der Ausschießkante ist.

Beschnitt an den Kanten des Ausschießens ist sichtbar, wenn er physisch in der Seitendefinition existiert. Ausschießen ohne Beschnitt zwischen den Nutzen, aber mit Beschnitt an den Außenkanten des Ausschießens wird vorgenommen, um die Anzahl der erforderlichen Schnitte zum Ausschneiden der Arbeit zu reduzieren.

Beispiel: nach links typischer Ausschießen mit allen Beschnitte größer als 0. Anzahl der Schnitte zum Ausschneiden von vier Nutzen aus dem so montierten Bogen beträgt 8. Nach der rechten Seite: Ausschießen mit den Beschnitten = 0 und mit den Beschnitten an den Außenkanten. Die Anzahl der zum Schneiden des Bogens erforderlichen Schnitte beträgt 6.

Die Kanten des Ausschießens sind auch Kanten auf beiden Seiten des vertikalen und des horizontalen Beschnitts.


Bei der Option, Beschnitte an den Außenkanten zu hinterlassen, müssen nicht alle Beschnitte auf Null gesetzt werden.

Beispiel: die Beschnitte: linker, rechter und oberer werden auf Null gesetzt. Unterer Beschnitt beträgt 3 mm. Daher ist ein korrektes Ausschießen möglich, bei dem die untere Kante (mit einem Beschnitt) typisch behandelt wird, während den übrigen Kanten, wenn sie sich an den Außenkanten des Ausschießens befinden, ein Beschnitt hinzugefügt werden. Wenn sie nicht an den äußeren Kanten gefunden werden, wird der Beschnitt nicht hinzugefügt. In der Beispielausschießen wurden die Nutzen in der zweiten Reihe um 180° gedreht, in den übrigen Reihen (1 und 3) 0°.

Dieser Text ist auch in Englisch (Impozycjoner.com) und Polnisch (Impozycjoner.pl) verfügbar.

Ausschießen der PDF-Dateien muss nicht schwierig sein.

Download. Installiere. Teste 45 Tagen. Kauf.

Testversion hat keine Beschränkungen.
DOWNLOAD