Dokumentation

Eventuelle Fehler im Dokumentation melden Sie bitte: info@impozycjoner.de

Marke für den Planschneider

Marke kann aus einem oder zwei Elementen bestehen. Element ist ein vertikaler oder horizontaler Strich in Schwarz. Die Marke kann als "verknüpft" zu den ausgewählten Papierkanten oder zentral gezeichnet werden. Es kann seinen Standort (oder auch nicht) zusammen mit dem Bild des Ausschießens ändern.

Gilt nur für den Ausschießen der Akzidenzen.

Panel mit der Definition der Marke

  • [1] Der Marke-Name kann Ihr eigener sein.
  • [2] Gruppe der Umschalter, die die Abstände zwischen Längs- und Quermessern des Planschneiders regulieren.
  • [3] Umschalter, der das Zeichnen der Marke auf einer ungeraden oder ungeraden und geraden Seite einschaltet.
  • [4] Schaltfläche zum Speichern der Definition der Marke.
  • [5] Ausgerollte Panel mit Elementen, die das Erscheinungsbild von einem oder zwei Elementen definieren, aus denen die Marke besteht.

Panel mit den Elementen, die das Erscheinungsbild der Markenelemente regulieren

  • [1] Umschalter der Nummer des Elements
  • [2] Umschalter: Zeichnet ein Element oder deaktiviert das Zeichnen eines Elements.
  • [3] Umschalter, der die Position des Elements (bei linker, rechter oder zentraler Kante) reguliert.
  • [4] Eine Gruppe von Umschaltern, die die horizontalen Größen und die Position des Elements regulieren. Einer des Umschalters aus jeder Gruppe (einer von drei) muss den Status VARIABLE haben.
  • [5] Eine Gruppe von Umschaltern, die die vertikalen Größen und die Position des Elements regulieren. Einer des Umschalters aus jeder Gruppe (einer von drei) muss den Status VARIABLE haben.

Zum Zeitpunkt der Installation sind drei Definitionen der Marken für die beliebtesten Maschinen verfügbar (Definition Nr.1-Makre, Definition Nr. 2-Makke und Definition Nr. 3-Marke). Die Namen der Marken können frei geändert werden. Durch das Aktivieren des Zeichnens der Marken wird die Druckart automatisch auf DIGITALDRUCK (in der Seitenleiste DIGITALDRUCK / OFFSETDRUCK) umgestellt.

Nummer der ausgewählten Marke wird in der Ausschießzustandsdatei (*.impozycjoner) gespeichert.


Schnittmarke für Planschneider - Beispiel 1

Ein Beispiel für eine Markendefinition aus der Planschneider-Dokumentation. Die Marke besteht aus zwei Elementen.

Nach dem Trennen der einzelnen Elemente wird das erste Element wie folgt definiert:

  • Definieren der horizontalen Abmessungen des ersten Elements:

  • Definieren der vertikalen Abmessungen des ersten Elements:

Zweites Element wird wie folgt definiert:


Schnittmarke für Planschneider - Beispiel 2

Ein Beispiel für eine Markendefinition aus der Planschneider-Dokumentation:

Marke hat ein Element. Seine Definition im Programm ist wie folgt:

Zeichnung des zweiten Elements wurde ausgeschaltet.

Die Position der Zeichnung steht in engem Zusammenhang mit der Einzugskante, die der Bogen zur Druckmaschine zuführt.

Die Richtigkeit der Schnittmarken für Planschneider lässt sich leicht überprüfen, indem in Form eine Millimeter-Karte unter die gesamte Montage untergelegt wird. Ein zusätzliches Element, das vom Programm (ohne die Markenelementen) gezeichnet wird, ist ein weißes Rechteck, das sich zwischen der Einzugskante des Bogens und der Marke befindet. Das weiße Rechteck "reinigt" die Fläche zum Lesen der optischen Elemente des Planschneiders.


Regelung der Abstände zwischen den Messern

Regelung der Abstände zwischen den parallelen und queren Messern des Planschneiders) erfolgt durch temporäres Wechseln der Nutzenbeschnitte. Die Beschnitte beim Einschalten der Zeichnung der Schnittmarke für Planschneider können anders sein, als die während des Entwurfs / Befüllens des Bogens definiert wurden.

Die Abstände zwischen Spalten oder Zeilen (d. H. Abstände zwischen den Schneidmessern) ist die Summe der Werte der jeweiligen Beschnitte, beispielsweise linker und rechter, unten und oben.

Durch das Ändern der Seitenausrichtung wird die Abstände zwischen den Messern nicht geändert. Die Änderung der Definition von Quer- und Längsmessern kann mit der Änderung der Einzugskante erfolgen.

Längsmesser sind Messer, die der Bogen in der Richtung des Einschiebens des Bogens im Planschneider (senkrecht zur Einzugskante) schneiden. Quermesser - sind Messer senkrecht zur Richtung des Einschiebens des Bogens, der sich im Planschneider (parallel zur Einzugskante) bewegt.

Dieser Text ist auch in Englisch (Impozycjoner.com) und Polnisch (Impozycjoner.pl) verfügbar.

Ausschießen der PDF-Dateien muss nicht schwierig sein.

Download. Installiere. Teste 45 Tagen. Kauf.

Testversion hat keine Beschränkungen.
DOWNLOAD