Dokumentation

Eventuelle Fehler im Dokumentation melden Sie bitte: info@impozycjoner.de

Arten der Einbände - C-Variante des Programms

Klebebindung • Bogen auf Bogen (im Stapel)

Die Bögen werden nicht gefalzt, sondern flach aufeinander gelegt (BAB). Wenn wir es schaffen, die so gefalzten Bögen zugleich falzen (alle zusammen), erhalten wir einen Einzelblätterblock mit der richtigen Seitenreihenfolge.

Wenn jedoch Falzen durch einen Schnitt ersetzt wird und die auf diese Weise erstellten Stapel entsprechend dem Falzschema aufeinander gestapelt werden, stellt sich heraus, dass dies ein schneller Weg ist, um ein zum Verkleben bereites Werkstück zusammenzusetzen. Seiten auf Bögen sind gestapelt.


Klebebindung • vervielfältige Seiten (im Stapel)

Dieselbe PDF-Seite wird auf jeder Seite des Bogens vervielfältigt (z. B. wird auf der ersten Seite des Nr.1-Bogens x-mal die Nr.1-Seite vervielfältigt, auf der zweiten Seiten des Nr. 1-Bogens wird Nr.2-Seite x-mal vervielfältigt, auf der Nr. 1-Seite des ersten Nr. 2-Bogens wird x-mal Nr. 3-Seite vervielfältigt usw.). Nach dem Druck des Satzes von Bögen und dem Zuschneiden des Ganzen in einzelnen Nutzen erhalten wir mehrere fertige Einzelblätterblock zum Verkleben, ohne dass einzelne Blätter gesammelt werden müssen.

Anzahl der Blöcke = Anzahl der Nutzen auf der Bogenseite.


Klebebindung • vervielfältige Blätter (im Stapel)

Auf jeder Seite des Bogens werden zwei gleiche PDF-Seiten im gleichen Abstand vom Einband vervielfältigt. Nach dem Druck des Satzes von Bögen und dem Zuschneiden des Ganzen in einzelnen Nutzen erhalten wir mehrere fertige Einzelblätterblock zum Verkleben, ohne dass einzelne Blätter gesammelt werden müssen. Die Hälfte der Blöcke ist in der Reihenfolge von der letzten zur ersten Seite angeordnet, die Hälfte von der ersten zur letzten.

Anzahl der Blöcke = Anzahl der Nutzen auf der Bogenseite.


Drahtheftung • Bogen auf Bogen (im Stapel)

Anordnung, die identisch ist mit der Klebebindung • Bogen auf Bogen (im Stapel), jedoch sind für die Drahtheftung typische Elemente eingeschaltet. Nachdem der Bogensatz in "4-Seiten" geschnitten und nach dem Falzschema gefaltet wurde, ist ein Satz "4-Seite" für die Drahtheftung bereit.


Drahtheftung • vervielfältige "4-Seiten" (im Stapel)

Auf jeder Seite des Bogens werden zwei gleiche PDF-Seiten im gleichen Abstand vom Einband vervielfältigt. Nach dem Druck des Satzes von Bögen und dem Zuschneiden des Ganzen in einzelner "4-Seiten" erhalten wir mehrere fertige Einzelblätterblock zum Drahtheftung. Anzahl der Sätzen = Anzahl der Nutzen auf der Bogenseite in 2 teilen.

Anordnung, die identisch ist mit der Klebebindung • Bogen auf Bogen (im Stapel), jedoch sind für die Drahtheftung typische Elemente eingeschaltet.


Fadenheftung ("4-Seiten" in der Lage: x)

Eine Variante der Fadenheftung der Bögen ist die Fadenheftung der "4-Seiten".

Wenn die Anzahl der "4-Seiten" in der Lage gleich 1 ist, ist es möglich, eine Klebebindung der "4-Seiten" herzustellen, d. H. Einlageblock mit Mehrbögen (anstatt einzelne Blätter zu kleben).

Nichtkomplette Lage

Wenn der Anzahl von "4-Seiten" so ist, dass eine nichtkomplette Lage (bestehend aus einer geringeren Anzahl von „4-Seiten” auftritt), ist eine solche Lage standardmäßig die vorletzte Lage im Block.

Dieser Text ist auch in Englisch (Impozycjoner.com) und Polnisch (Impozycjoner.pl) verfügbar.

Ausschießen der PDF-Dateien muss nicht schwierig sein.

Download. Installiere. Teste 45 Tagen. Kauf.

Testversion hat keine Beschränkungen.
DOWNLOAD