Dokumentation

Eventuelle Fehler im Dokumentation melden Sie bitte: info@impozycjoner.de

Arten der Einbände - B-Variante des Programms

Klebebindung • Bogen neben Bogen

Die Bögen werden nach dem Falzen vertikal gelegt und NEBENEINANDER (BNB). Es gibt keinen gemeinsamen Buchrücken, jeder Bogen hat sein eigener. Zusammen bilden sie eine Fläche, die das Verkleben des Einbands ermöglicht. Seiten des montierten Dokuments werden der Reihe nach auf die Bögen – die Erste auf die erste Bögen, die Letzte auf die letzten Bögen - platziert. Diese Art des Faltens ermöglicht die Herstellung des Eilnageblocks (z.B. für Klebebindung).

Die gefalteten Bögen können maschinell oder von Hand abgeholt werden. Die optische Kontrolle der korrekten Reihenfolge der Lagen wird durch die Rückensignatur gewährleistet.


Drahtheftung • Bogen in Bogen

Die Bögen werden nach dem Falzen ineinander platziert (BIB). Es gibt einen gemeinsamen Buchrücken. Die Seiten des Dokuments sind so angeordnet, dass auf den nachfolgenden Bögen die Seiten im gleichen Abstand vom Anfang und vom Ende des Einbandes platziert werden. Diese Faltmethode ermöglicht die Herstellung von Einlageblock mit Mehrbögen (z.B. für Drahtheftung).

In einigen Druckerei werden so montierte Bögen in einzelne "4-Seiten" geschnitten, die wiederum ein Gerät sammeln und vernähen.


Fadenheftung (x Bögen in der Lage)

Verbindung beider Bogenfaltungsverfahren (BNB und BIB) ermöglicht die Herstellung von Mehrlageblock mit Mehrbögen (z.B. für Fadenheftung).

Im Programm Impozycjoner kann die Anzahl der Bögen im Bereich von 1 bis 8 eingestellt werden. Auf den ersten Bögen kann man auch die Rückensignatur in jede Lage zeichnen.

Nichtkomplette Lage

Wenn die Anzahl der Bögen so ist, dass eine nichtkomplette Lage vorliegt (bestehend aus einer geringeren Anzahl von vollen Bögen oder aus vollen und nichtvollen Bögen oder nur aus nichtvollen Bögen), dann ist eine solche Lage die vorletzte Lage im Block. Der Platzierung eine nichtkomplette Lage in einem Buchblock kann geändert werden.

Vergleich der Klebebindung und der Fadenheftung aus einem Bogen

Endeffekt beider Bindungsarten ist ähnlich, aber der Unterschied zwischen ihnen besteht im Falten der nichtvollen Bögen: in der Klebebindung werden sie nebeneinander gelegt (BNB) und in einer Fadenheftung: werden sie einer in der andere gelegt (wenn es mehr als ein gibt).

Dieser Text ist auch in Englisch (Impozycjoner.com) und Polnisch (Impozycjoner.pl) verfügbar.

Ausschießen der PDF-Dateien muss nicht schwierig sein.

Download. Installiere. Teste 45 Tagen. Kauf.

Testversion hat keine Beschränkungen.
DOWNLOAD